AJAX Alarmanlage ab 389 € inkl. MwSt.

Gratis-Versand bundesweit ab 150 €

Noch Fragen? (030) 5547 3455

Störsender können Alarmanlagen beeinträchtigen

Kann eine Funk-Alarmanlage durch Störsender manipuliert werden?

Die Funkkommunikation wird als Hauptangriffspunkt und Schwachstelle drahtloser Alarmanlagen angesehen. Weit verbreitet ist die Annahme, dass eine Funkalarmanlage leicht mit einem Störsender (Jammer) blockiert werden kann, den man recht problemlos im Internet kaufen kann. Ohne funktionierende Funkverbindung ist eine drahtlose Alarmanlage dann außer Gefecht gesetzt und damit wirkungslos.

Störsender sind sicherlich für einfache Alarmsysteme ein Problem, auf die AJAX Alarmanlage trifft das aber nicht zu. Hier fahren Sie, welche Gegenmaßnahmen gegen die Manipulation des Funksignals der AJAX Alarmanlage wirksam sind.

Wie wird die Funkkommunikation einer Alarmanlage gestört?

Das sogenannte „Jamming“ stellt eine rechtswidrige Erzeugung von Interferenzen (Überlagerungen) von Funkkanälen dar. Diese Interferenzen werden verwendet, um die Alarmübertragung in drahtlosen Sicherheitssystemen zu verhindern. Störvorrichtungen werden als Interferenzgeneratoren oder Signalunterdrücker bezeichnet, sind allgemein als Störsender bekannt und gehören zur üblichen Ausrüstung von Einbrechern.

Störsender arbeiten in einem bestimmten Radius mit der Frequenz des Geräts, dessen Betrieb gestört werden soll. Wenn die Frequenzen des Geräts und des Störsenders nicht übereinstimmen, wirkt sich die Störung nicht auf den Betrieb des Geräts aus. Die Signalstörung kann sowohl auf einzelne Gefahrenmelder als auch auf das gesamte Sicherheitssystem abzielen.

Welche Arten von Störsendern gibt es?

Der Interferenzgenerator kann ein bestimmtes Band „stören“ oder mehrere Kommunikationstechnologien von Sicherheitssystemen gleichzeitig sabotieren.

Die Alarmanlagen von AJAX Systems verwenden 5 Frequenzbänder für die Kommunikation:

  • 2G / GSM- (900/1800 MHz) und 3G / UMTS- (2100 MHz) Netze von Mobilfunkbetreibern
  • WLAN-Netzwerk (2,4 Ghz)
    Juwelier-Funkkommunikation (868,0–868,6 MHz oder 868,7–869,2 MHz je nach Region)

Breitband-Störsender, die mehrere Netzwerke gleichzeitig stören können (z. B. WLAN und GSM), können sein:

  • Mobile Störsender
    Mobiles Gerät in der Größe eines Telefons und relativ geringem Stromverbrauch. Diese mobilen Störsender verhindern die Datenübertragung in einer Entfernung von 5 bis 15 Metern.
  • Stationäre Störsender
    Solche Geräte sind viel leistungsfähiger und teurer. Je höher der Preis, desto größer sind Reichweite und Anzahl der Netzwerke, die gestört werden können. Je breiter das Frequenzband und je größer der Störradius ist, desto leistungsfähiger muss der Störsender sein. Leistungsstarke Störsender können sehr heiß werden und erfordern zusätzliche Kühlung. Je niedriger die Störfrequenz ist, desto größer muss auch die Antenne des Störsenders sein. All dies wirkt sich auf die Abmessungen des Geräts aus. Störsender mit einer Reichweite von 100 Metern haben erhebliche Abmessungen, benötigen eine Zwangskühlung und eine Stromversorgung mit 230 V.
  • Selbstgebastelte Störsender
    Die DIY-Geräte sind in der Regel Störsender mit geringem Stromverbrauch, die über kurze Strecken arbeiten. Um die Störungsabdeckung zu erhöhen, sind teure Breitbandverstärker erforderlich, und die Herstellung solcher Geräte erfordert spezielle Fähigkeiten.

Wie reagiert die AJAX Alarmanlage auf Funkmanipulationen bzw. Störungen?

Die AJAX Alarmzentrale (Hub) verwendet GSM und Ethernet für die Verbindung zum AJAX Cloud-Dienst und für die Übertragung von Alarmen an den Benutzer und ggf. an ein Sicherheitsunternehmen. Der Hub Plus verwendet vier autorisierte Kommunikationskanäle gleichzeitig: Wi- Fi, Ethernet und verfügt über zwei 2G / 3G-SIM-Kartensteckplätze. Für die Kommunikation mit den Komponenten des Sicherheitssystems (Gefahrenmelder, Sirenen…) verwendet Hub die Jeweller-Funktechnologie.

Störung des GSM-Signals

AJAX Alarmanlage - Störung des GSM-Signals

AJAX Hub
Eine GSM-Signalstörung kann nur erfolgreich sein, wenn die GSM-Signalstärke schwach ist. Ein starkes Signal kann aufgrund der hohen Leistung des Sendemastes eines Mobilfunkbetreibers kaum gestört werden.

Wenn die Kommunikation über den GSM-Kanal unterbrochen wird, erscheint auf dem Hub-Symbol in der AJAX-App ein rotes Fehlersymbol mit der Zahl „1“.

AJAX App
Der AJAX Hub funktiniert auch bei einer GSM-Störung ordnungsgemäß weiter über Ethernet (und / oder WLAN in Hub Plus). Wenn andere Kommunikationskanäle nicht verfügbar oder nicht verbunden sind, verliert der Hub die Verbindung zum Server. Dieser sendet dann einen Alarm an die Benutzer des Sicherheitssystems und ggf. an die angeschlossene Sicherheitsfirma. In der Zwischenzeit arbeitet die Alarmanlage weiterhin mit Offline-Alarmen, protokolliert diese und aktiviert ggf. die Sirenen (HomeSiren / StreetSiren). Sobald die Verbindung wiederhergestellt ist, werden alle Alarme an die App und an die Sicherheitsfirma gesendet

Störung des Jeweller-Funksignals

Störsender kann Jeweller-Funksignal beeinflussen

AJAX Hub
Der Hub und die daran angeschlossenen Geräte messen ständig den Rauschpegel des Funksignals auf den Jeweller-Frequenzen.

AJAX App
Das AJAX-Sicherheitssystem erkennt Störungen, wenn der Rauschpegel innerhalb von 30 Sekunden -70 dBm überschreitet. Dann sendet der Hub automatisch eine Störungsbenachrichtigung an alle Benutzer und an die Sicherheitsfirma. Um eine Unterbrechung der Funkverbindung zu vermeiden, schaltet der Hub auf eine weniger belastete Frequenz um.

Sollte der Hub die Kommunikation mit dem Gefahrenmelder oder einem anderen Gerät verlieren, sendet er eine entsprechende Warnung an die Benutzer der AJAX Alarmanlage und an die Sicherheitsfirma.

Störung des WLAN-Signals

gestörtes WLAN Signal

AJAX Hub
Bei einer WLAN-Störung funtioniert der Hub Plus weiterhin über Ethernet und Mobilfunk, wenn dies ebeiden Kkommunikationskanäle genutzt werden. Auf dem Hub-Symbol in der App wird ein rotes Fehlersymbol mit einer „1“ hinzugefügt.

AJAX App
Sollten auch die anderen Kommunikationskanäle nicht zugänglich oder getrennt sein, verliert der Hub die Verbindung zum AJAX Cloud-Server. In diesem Fall sendet der Server einen Alarm an Benutzer und ggf. Sicherheitsdienst. Das System protokolliert die Alarme der Gefahrenmelder offline und kann die Sirenen aktivieren (HomeSiren bzw. StreetSiren).

Gleichzeitige Störung von GSM, WLAN und Juwelier

Störsender - Funksignale

AJAX Hub
Massive Störungen, die die in der Lage sind, die Mobilfunkverbindungen (2G/3G), sowie WLAN- und Juwelier-Funkverbindungen gleichzeitig zu stören, sind sehr selten. Für diesen massiven Angriff auf das Sicherheitssystem werden sehr komplexe Störsender benötigt, die nicht einfach im Handel erhältlich und sehr kostenintensiv sind.

AJAX App
Bei einer Störung aller Funksignale gleichzeitig kann der Hub immer noch eine Benachrichtigung über das Ethernet an den Server senden, sofern diese Netzwerkverbindung aktiviert ist. In der AJAX-App können die Benutzer erkennen, welche Funkverbindungen von einem Ausfall betroffen sind. Sollte der AJAX Hub alle Verbindungen zum Cloud-Server verlieren, sendet der Server einen Alarm die Benutzer und an den Sicherheitsdienst. Das System protokolliert die Alarme der Gefahrenmelder offline und kann die Sirenen aktivieren (HomeSiren bzw. StreetSiren).

So schützen Sie Ihr Alarmanlage vor Störsender – Angriffen

Installieren Sie die Alarmzentrale (Hub) an einem Ort, der vor Dritten verborgen ist und durch geöffnete Türen und Fenstern nicht einsehbar ist. Am Installationsort der Alarmzentrale muss eine stabile Signalstärke gewährleistet sein.

Verwenden Sie alle verfügbaren Kommunikationskanäle.

  • Bei Verwendung des Hub: SIM-Karte und Ethernet.
  • Bei Verwendung des Hub2: 2 SIM-Karten mit unterschiedlichen Netzbetreibern und Ethernet.
  • Bei Verwendung des Hub Plus: Zwei SIM-Karten unterschiedlicher Netzbetreiber, Ethernet und WLAN. Dabei möglichst verschiedene Zugangspunkte unterschiedlicher Anbieter nutzen.

Wenn WLAN- und Ethernet-Verbindungen unterbrochen werden, wechselt Hub Plus zur SIM-Karte und verwendet ein 3G-Netzwerk. Wenn die Daten nicht über das 3G-Internet übertragen werden können, wechselt der Hub innerhalb von Sekunden zu 2G. Wenn das Problem dadurch noch nicht behoben ist, wird die zweite SIM-Karte nach der gleichen Logik verwendet: 3G als Hauptnetzwerk und 2G als Backup-Netzwerk.

Die Verwendung von zwei SIM-Karten schützt nicht vor GSM-Störungen, da beide SIM-Karten die gleichen Frequenzen verwenden. Zwei SIM-Karten helfen jedoch in Fällen, in denen eine der Karten aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr reagiert, beispielsweise bei einem Providerausfall.

Zusammenfassung
Eine massive Störung aller verfügbaren Funkkommunikationskanäle professioneller Alarmanlagen kann nur mit komplexen und teuren Störsendern erreicht werden. Ein zuverlässiges Sicherheitssystem, wie die AJAX Alarmanlage, ist nicht auf einen einzelnen Kanal für die drahtlose Kommunikation mit der Außenwelt angewiesen. Eine Funkverbindung sollte die drahtgebundene Verbindung zum Internet ergänzen.

Selbst wenn es Einbrechern gelingt, alle Verbindungen der AJAX Alarmanlage nach außen vollständig unterbrechen, werden die Benutzer und ggf. ein angeschlossener Wachdienst über diese Situation informiert. Grund dafür ist die regelmäßige Status-Abfrage des Sicherheitssystems durch den Server.

Wenn die Kommunikation mit dem Sicherheitssystem unterbrochen ist, sollten Sie oder ein Wachdienst schnellstmöglich das Objekt überprüfen. Sofern Sie nicht selbst in der Nähe sind, können Sie auch Nachbarn bitten, die Situation zu prüfen.

kostenloser Versand (DE)

Für Bestellungen ab 150 €

Risikofreier Einkauf

30 Tage Rückgaberecht

Hilfe und Support

Hilfe per Chat, Email & Telefon

Sicherer Einkauf

SSL-verschlüsselte Bestellung