Warenkorb
Rauchwarnmelder sind Lebensretter

Rauchwarnmelder sind Lebensretter – und Pflicht in Wohnungen

Das Leben ist wertvoll und seit Urzeiten schützen wir es vor Gefahren des Alltags. Besonders nachts ist ein ausbrechendes Feuer eine große Bedrohung, denn im Schlaf sind wir schutzlos ausgeliefert. Befinden wir uns im Tiefschlaf, kann der Geruchssinn nicht arbeiten. Der Brandgeruch führt nicht zum Wachwerden und unser Leben ist in Gefahr. Kleine, unauffällige Geräte warnen die Schlafenden bei einem Brand. Rauchwarnmelder sind Lebensretter, denn die Lautstärke des Alarms ist ausreichend, um alle Bewohner aus dem Tiefschlaf zu holen. Rauchvergiftungen, verheerende gesundheitliche Konsequenzen und Todesfälle werden durch das Nutzen der Rauchwarnmelder verhindert.

Warum sind Rauchwarnmelder so wichtig?

Die Geräte helfen dabei, die Zahlen der Brandopfer maßgeblich zu senken. Die Rauchwarnmelder sind perfekte Frühwarnsysteme, die bereits bei einer geringen Menge an Rauchgas einen Alarm auslösen. Allein die Rauchentwicklung einer umgefallenen Kerze reicht aus, um die Melder zu aktivieren. Das Alarmsignal hat eine Lautstärke von circa 85 Dezibel und das treibt alle Schlafenden schnell aus den Federn. Die akustischen Signale geben an, in welchem Zimmer der Rauch entsteht. Sind die Rauchwarnmelder funkvernetzt, dann springen alle Geräte an und warnen lautstark vor Gefahr. Rauchmelder sind im Gegensatz zu Brandmeldeanlagen meist nicht mit einem System ausgestattet, welches gleichzeitig die Feuerwehr alarmiert.

AJAX FireProtect und FireProtect Plus – Schutz vor Feuer und Rauch

Die FireProtect Rauchwarnmelder von AJAX schützen Sie zuverlässig bei entstehender Rauchentwicklung oder beim plötzlichen Anstieg der Umgebungstemperatur. Der FireProtect Plus verfügt darüber hinaus über einen CO-Sensor, der beim Anstieg der Kohlenmonoxid-Konzentration im Raum Alarm schlägt. Die Alarmierung erfolgt per Akustiksignal durch die AJAX Rauchmelder. Die Gefahrensituation wird über den AJAX Hub (Alarmzentrale der AJAX Alarmanlage) an die Benutzer übertragen, der Vorgang erfolgt weltweit in Sekundenschnelle. So kann schnell Hilfe organisiert werden, z.B. die Feuerwehr alarmiert werden.

Besteht eine Pflicht zum Einbau der Rauchwarnmelder?

In Deutschland sind jährlich rund 400 Tote und 4.000 Verletzte aufgrund von Bränden zu verzeichnen. Die häufigste Ursache für den Feuerausbruch ist ein technischer Defekt. Deshalb besteht deutschlandweit nahezu flächendeckend eine Rauchwarnmelderpflicht. Rauchwarnmelder müssen im Haus beziehungsweise in der Wohnung installiert sein.

Wo sind Rauchwarnmelder zu installieren?

Zu wenig Rauchmelder haben den gleichen Effekt wie Sicherheitsgurte, die man falsch anlegt: Sie gaukeln trügerische Sicherheit vor und können bei Gefahr doch kein Leben retten. Rauchwarnmelder müssen deshalb in jedem Kinder- und Schlafzimmer sowie in Fluren montiert werden. In Brandenburg und Berlin gehören zusätzlich die Arbeits- und Wohnzimmer dazu. Auch Eigenheimbesitzer sind verpflichtet, in ihren selbstbewohnten Immobilien die gesetzlich festgelegte Rauchmelderpflicht zu erfüllen. Im Allgemeinen ist ein Rauchmelder für einen Raum mit 60 Quadratmetern ausreichend. In der Küche besteht keine Pflicht, denn die Dämpfe vom Kochen und Backen führen häufig zum Fehlalarm. Natürlich darf zur Sicherheit auch die Küche mit einem Rauchwarnmelder ausgestattet werden, man muss es aber nicht. Auch das Bad oder der Toilettenraum benötigt nicht unbedingt einen Rauchmelder.

Wie sind die Rauchwarnmelder anzubringen?

Auch beim Montieren der Melder sind einige Dinge zu beachten. Sie können Ihre Rauchwarnmelder folgendermaßen installieren:

  • Werfen Sie immer einen prüfenden Blick auf die Bedienungsanleitung.
  • Die Rauchmelder gehören an der Zimmerdecke, da der Rauch nach oben steigt.
  • Befestigen Sie die Geräte in der Mitte der Raumdecke und mindestens 50 Zentimeter von Lampen, Unterzügen, Wänden oder Balken entfernt.
  • Die Position der Melder ist immer waagerecht (auch bei Dachschrägen).
  • Nutzen Sie zur Montage die beigefügten Dübel, Schrauben oder ein Klebepad.
  • Die Rauchwarnmelder nicht in der Nähe von Luftschächten anbringen.
  • Die Geräte dürfen sich nicht in Dachspitzen befinden, sondern mindestens 40 bis 50 Zentimeter darunter.
  • Verdecken Sie die Melder nicht durch Schränke oder andere Möbelstücke.

Auch wenn es ansprechender wirkt: Die Rauchwarnmelder nicht mit Farbe verschönern, da im Notfall zu wenig Rauch durch die Schlitze gelangt und das beeinträchtigt die Funktion.

Fazit: Rauchwarnmelder sind kleine Helfer, die Großes bewirken können.
Rauchwarnmelder sind unauffällige Geräte, die wenig Platz brauchen. Die kleinen Melder retten in einer Notsituation Ihr Leben und das Leben der Liebsten. Kleiner Aufwand, große Wirkung – der Schutz der Gesundheit sollte immer an erster Stelle stehen. Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

kostenloser Versand (DE)

Für Bestellungen ab 150 €

Risikofreier Einkauf

30 Tage Rückgaberecht

Hilfe und Support

Hilfe per Chat, Email & Telefon

Sicherer Einkauf

SSL-verschlüsselte Bestellung